Sitzung am 28.07.2008

Teilnehmer:Rainer Duffe, Rolf Duffe, Mario Eilers, Wilfried Gieske, Uwe Hensing, Hartmut Selle, Anja Stahl, Uwe Steinhake, Dieter Stockhowe, Udo Thörner

Bericht im landw. Wochenblatt Westf.-Lippe

Anfang Juli ist ein ganzseitiger Bericht über die Arbeit des IKC erschienen, den der Autor Armin Asbrand nach seinem Besuch auf der Junisitzung des IKC verfaßt hat und der ein großes Echo gefunden hat.

Treffen von Bürgerinitiativen

An dem Treffen verschiedener Bürgerinitiativen in Niewedde konnten Vertreter des IKC aus Termingründen nicht teilnehmen.

Zukunftskonzept Großes Moor

Der IKC möchte alle Interessengruppen zu einer Regionalkonferenz einladen, auf der die Erarbeitung eines Zukunftskonzeptes für das Große Moor angestoßen werden soll. Ziel muß es sein, einen Interessenausgleich zwischen Landwirtschaft, Torfindustrie und Naturschutz herzustellen, wobei der jetzige Umfang an Naturschutzflächen als ausreichend angesehen wird. Weitere Flächen mit Wiedervernässung sollte es nicht geben. Es sollte versucht werden, die Wiedervernässung aus den schon erteilten Torfabbaugenehmigungen wieder heraus zu bekommen.

Es soll Anschauungsmaterial (u. a. große Karte vom Großen Moor) gezeigt werden (Beamer). Jürgen Rolfsen soll gebeten werden, eine Einführung in die Gesamtsituation zu geben (Rainer Duffe fragt).

Zur Vorbereitung soll außerdem versucht werden, das Gutachten Hofer + Pautz einzusehen bzw. für den IKC zu kopieren (Rainer Duffe).

Nächster Termin: Do., 18.09.2008, 20 Uhr, Vereinhaus

Protokoll: Udo Thörner, 29.07.08